Zurück Kurier Paraguay: Geschäft wegen Trans-Puppe geschlossen
Suchen Rubriken 22. Jan.
Schließen
Anzeige
11. Jan. 13:21

Paraguay: Geschäft wegen Trans-Puppe geschlossen

Kurier
Die örtliche Stadtverwaltung beschlagnahmte die Puppen. Eine als transsexuell interpretierte Puppe hat einen Spielzeughändler in Paraguay in Schwierigkeiten gebracht. Die beanstandeten Puppen wurden beschlagnahmt und das Spielzeuggeschäft Lion in Ciudad del Este geschlossen. Der Anwalt Carlos Benitez sagte im Namen des Geschäfts, niemand sei gezwungen worden, die rosa gekleideten und mit einem kleinen Penis ausgestatteten Puppen zu kaufen. "Die Kunden haben die Freiheit auszuwählen und zu kaufen", hieß es am Mittwoch weiter. Das Spielwarengeschäft sei überdies "kein Erziehungszentrum", sagte Benitez, der von zahlreichen Medienvertretern belagert wurde. Zur Herkunft der Puppen sagte er, sie seien in Kisten aus China gekommen. Wieviele geliefert worden seien, wisse er nicht.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 22. Januar 2018

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen